https://static.pexels.com/photos/532363/pexels-photo-532363.jpeg

Hochsensibilität und ADHS

Achtung dieser Blogpost richtet sich an Christen, falls du kein Christ bist und ihn dennoch ließt, kannst du entweder dich mit der dargestellten Grundlage aus der Bibel befassen oder du fragst einen Christen den du kennst, für ein besseres Verständnis! Oder du schreibst mir direkt eine Nachricht für Fragen. Allen anderen wünsche ich viele gute Impulse/ Offenbarung über das geschriebene!

Aus der Perspektive einer Mutter:

In der Welt gibt es einige Krankheitsbilder die ich aus dem Blickwinkel des Glaubens als Gabe betrachte. Über 2 von ihnen will ich heute schreiben.

Hochsensibilität

Ich kenne hochsensible Menschen, Christen und Nicht Christen. Und es gibt in den Auswirkungen auf das Gemüt kaum unterscheide. Aber einen ganz entscheidenden Unterschied gibt es für den Betroffenen, nämlich das Verständnis um Hochsensibilität. Ich möchte mich hier heute auf den Christlichen – Aspekt konzentrieren, nicht auf den weltlichen oder dem der Medizin.

Wer von euch von Hochsensibilität betroffen ist kennt dieses Gefühl, alles überlastet einen, mit gewissen Menschen kannst du nicht in einem Raum sein, du reagierst schnell über und die Emotionalität fährt Achterbahn.

Auch machst du, dir viel zu viele Gedanken um andere, was sie denken, wie sie Dinge tun und wie sie zu dir sind. Vielleicht bist du auch übervorsichtig mit unbekannten Dingen. Und oft fühlst du, dich unverstanden und allein.

Hast du mal darüber nachgedacht was Gott mit dir vorhat aufgrund das du so „speziell“ bist? Warum er grade dich so leiden lässt?

(Schau dir mal alle unsere Glaubenshelden an – wie die gelitten haben).

Warum du nicht „normal“ sein kannst?

Und warum dein Umfeld nicht emphatischer sein kann?

Sollen die doch endlich verstehen das du bist wie du bist!

Ja? Sollen die das? Und kannst du das? Kannst du verstehen das du anders bist?

Das Lager der Esoteriker hat schon verstanden, das es ein Geschenk ist Hochsensibel zu sein.

Sie nennen es die Aura sehen! – Ich mag Esoterik, also nicht das was sie praktizieren, aber ich mag die Einfachheit mit der, sie die Dinge in der Zwischenwelt benennen.

Aura klingt doch soviel schöner als weltlicher Geist! Oder Dämonen belastetet Seele, oder oder oder. Und die Aura ist schön bunt, wer hat eigentlich gesagt das auf der dunkeln Seite, die Dinge nicht schön bunt sind?

Kinderfilme sind auch schön bunt und was absorbieren unsere Kinder davon, Gewalt, Sexismus, ein falschen Frauenbild und eine total verdrehte Heldenrollen und Beziehungsmuster.

Alles in tollen schönen Farben.

Die Farbe der homosexuellen Flagge hat die Regenbogenfarben.

(Das ist keine Hetzkampagne gegen irgendeine Gesinnung – alle brauchen unsere Liebe)

Also du bist Hochsensible und Christ und denkst an einen Fluch?

Leider bist du voll auf dem Holzweg!

Ich persönlich bin fest davon überzeugt das es eine Gabe ist auf die Gefühlswelt anderer zu reagieren! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen was daran falsch sein soll!

Ich denke das was zählt ist, wie man damit umgeht.

Natürlich kannst du dich weiterhin dahinter verstecken, dass dir alles zu viel ist, deine Umwelt dich überrennt oder du dich in deinen Emotionen verlierst!

Oder aber du kannst Gott dafür danken das er dir diese geniale Gabe geschenkt hat und du anderen somit helfen kannst.

Wir sind berufen einander zu dienen so wie Christus uns gedient hat, motiviert und ermahnt uns die Bibel gleichzeitig.

Und dazu sollen wir unsere Gaben benutzen!

Wenn du doch fühlen kannst was in anderen vor sich geht, dann hilf ihnen aus ihrem Lebenschaos, sei für diejenigen da, die jemanden wie dich mit dieser Gabe brauchen.

Kurzer Exkurs über mich selbst:

Ich tue mich äußerst schwer mit Gefühlen und bin auch eher der Sachliche/ Zielorientierte Typ.

Ich denke nicht viel über meine Gefühle nach, und bis auf Liebe, Freude und Wut sind mir die meisten Gefühle fremd, ab und zu – und dann muss auch echt viel in meinem Leben los sein das mich belastet, spüre ich Traurigkeit, aber nicht genug um mal ordentlich los zu heulen.

Lange habe ich gedacht ich bin emotional tot!

Aber Gott hat mich genau so gemacht, und dennoch brauche ich manchmal jemanden der mir sagt, puh da ist aber Traurigkeit in deinem Gesicht, Sprache, Ausdruck, was auch immer.

Und dann kann ich mir Zeit nehmen dem Gefühl, das ja aus mir spricht, nach zugehen und zu FÜHLEN wo es her kommt, um mich darum zu kümmern!

Ich habe ein echtes Pokerface, außer bei Freude – das kann ich nie unterdrücken. Gott sei es gedankt!

Aber nur so Hochsensible – Typen bekommen mit wenn was bei mir im argen ist.

Ich brauche jemanden mit dieser Gabe, der mir zeigt wie es mir geht, um mich ab und zu um mich selber zu kümmern.

Na da bekommt die Sache doch schon eine ganz neue Perspektive oder?

Ich will dich heute ermutigen, deine Gabe anzunehmen, und darin zu wachsen, anderen damit einen Dienst zu tun!

Die Bibel verspricht das Gott alles zum Guten benutzt, was uns widerfährt!

Benutze deine Hochsensibilität und sei ein Türöffner zu der emotionalen Welt der anderen um dich herum.

Genial ist das Gott uns für alle unsere Gaben das perfekte Übungsfeld gegeben hat!

Die Gemeinde, so viele Leute an denen wir üben können, und selbst wenn du dich mal irrst, oder jemand dich dann schorff von der Seite anmacht, schwamm drüber, Jesus hat sich für euch beide kreuzigen lassen, also vergib ihm und der andere wird dir spätestens im Himmel vergeben, und wenn du schiss hast jemand anzusprechen weil du dich schon so lange hinter deinem Selbstmitleid versteckt hast, BETE das GOTT dir die richtigen WORTE in den MUND legt.

So habe ich angefangen Lifecoach zu werden, dann lass ich Bücher, hörte Themen CDs, gründete die Sisterhood in meiner Gemeinde und machte eine individual- psychologisch fundierte Ausbildung in einem christlichen Institut und begann ehrenamtlich Seelsorge in meiner Gemeinde anzubieten. Jetzt eröffne ich meine Christliche – Online – Beratung und gebe ich Seminare und Workshops zum Thema Christ sein! Hallelujah oder?

ADHS

Kommen wir nun zu einem Thema für das ich lange gebraucht habe um zu verstehen wie Gott es benutzt!

ADHS – Ich hasse es, zu hören wie Menschen und Familien unter dieser vermeintlichen „Krankheit“ leiden.

Wie verzweifelt viele Eltern sind, wie Sorgen und Not in ihre Herzen eindringen und Selbstvertrauen und Liebe verdrängen. Wie aus dem Kontrollverlust über die Situation, Ärger und Wut wird, wie Streit durch gegenseitige Schuldzuweisungen über „DAS SCHLECHT ERZOGENE KIND“ in Ehen, sämtliches Mitgefühl und Liebe und Verständnis füreinander frisst. Und noch schlimmer,wenn all das in Aggressionen und Gewalt endet.

Wozu Eltern gebracht werden durch den Druck des Umfelds (Kita, Schule etc.), und was sie ihren Kindern damit antun.

Eine Therapie nach der nächsten, hier und da ein Medikament und im schlimmsten Fall ein stationärer Aufenthalt in einer Klinik. Von den Irrsinn der bei solchen Kindern von der Schule ausgeht will ich an dieser Stelle gar nicht erst anfangen!

(Kleine Randnotiz was die Entbindungsstation für Menschen, ist die Psychiatrie für Dämonen)

Was die WHO für schwammige Richtlinien über diese Krankheit entwickelt hat, schockiert mich zu tiefst! Und wie schnell Ärzte anhand von Bögen, die von allen mit dem Kind zu tun habenden Parteien ausgefüllt werden sollen, also ganz subjektive Meinungen, die dann zusammen gefasst werden, die Diagnose stellen, was damit endet das Kindern ein Medikament verabreicht wird deren Hauptbestandteil Amphetamin ist.

Etwas das auf dem Schwarzmarkt als Speed bezeichnet wird, ein Toxin das Menschen hochgradig abhängig macht und dazu Psychosen auslösen kann und als Persönlichkeits- verändernd gilt.

Abgesehen von den krassen Nebenwirkung, (plötzlicher Herzstillstand wie bei Drogentoten), über die natürlich nur bedingt aufgeklärt wird, es heißt das Medikament mache appetitlos, verursacht Müdigkeit und kann zu emotionalen Störungen führen!

Wie bitte!? – wegen vermeintlich emotionalen Störungen die sich körperlich äußern, werden Kindern doch diese Medikamente verabreicht!

Auch ist ADHS keine körperlich nachgewiesen Krankheit, z.B. einem Diabetiker fehlt Insulin, sein Körper weißt in einem Bluttest Insulinmangel auf, diesem Diabetiker verabreicht man Insulin und siehe da, sein Körper weißt in einem Bluttest ausreichend Insulin auf!

Es ist zu tiefst traurig, mit anzusehen wie Kinder so!!! medizinische behandelt werden.

Statt das Kind erstmals typologisch einzuordnen (z.B. nach Reinhold Ruth oder Fritz Redemann), dann die ganze Biografie zu sehen, dann die Familienkonstellation und Beziehungen und zum Schluss die vorangegangenen Erbflüche! Und dann zu überlegen welche Therapieform funktionieren könnte, wird schnell der Rezept block gezückt damit das rebellische Kind RUHIG gestellt ist.

Es wird noch ein E Book folgen, das behandlet was das genau mit unseren Kindern Macht, geschrieben aus der Perspektive des Kindes!

Ich will hier nicht über Eltern urteilen die, die Schulmedizin für ein „solches Kind“ als Lösung verstehen und es behandeln lassen, sie müssen eines Tages vor ihrem Kind und noch später vor Gott stehen und dafür Rechenschaft ablegen!

(Nochmal kleine Randnotiz – Gott benutzt unsere Kinder um an uns Charakterarbeit zu leisten, was sagt dir das im Bezug auf dein ADHS Kind?)

Ich will euch Eltern nur klar machen das ihr das nicht glauben müsst, dass das ADHS eures Kindes eine Krankheit, ein Problem, etwas unliebsames ist!

Ist es nämlich nicht! Gott macht ADHS!

Und genauso wie er Menschen ohne Arme und Beine als Lebensmotivatoren benutzt, benutzt er ADHS Kinder um Geschichte zu schreiben!

Die Bibel sagt, wir sollen das Evangelium an alle Enden der Welt bringen! NUR DANN wird Jesus wiederkommen! Krass oder?

Also wir gehen jetzt auf Weltreise, aber das Evangelium an alle enden der Welt zu bringen, stelle ich persönlich mir äußerst schwer vor! Und da fühle ich mich auch ehrlich gesagt aus meiner Komfortzone heraus nicht berufen. (Ich habe eine andere Berufung)

Aber so Kinder die NIE müde zu sein scheinen, HIGH ENERGIE Kinder, für die stellen die Herausforderungen, um an das Evangelium an die Ende der Welt zu bringen, keinerlei Problem dar!

Einer der berühmtesten Erweckungsprediger unserer Zeit, hat in Afrika Millionen von Menschen geholfen zum Glauben zu kommen und das nur mit einem gelben Zelt im Gepäck, ich habe ihn im hohem Alter nur 1 mal persönlich gesehen, aber ich bin mir fast sicher, er hat auch ein ADHS!

Liebe Eltern wie wäre es wenn ihr euren Blickwinkel auf das ADHS verändert?

Wenn ihr es annehmt wie ein Stiefkind, das Verständnis und Aufmerksamkeit braucht?

Wenn ihr mal darüber nachdenkt was Gott mit dem ADHS vorhat?

Wenn ihr dafür betet das ihr lernt mit eurem Kind richtig umzugehen, statt das ADHS weg beten zu wollen?

Was ist wenn ihr aufhört dem weltlichen Gesundheitssystem mehr zu Glauben als der Tatsache, das euer Kind doch eigentlich Gottes Kind ist und ihr auserwählt seid, euch für eine bestimmte Zeit um dieses Kind zu kümmern?

Würdet ihr euer Kind so behandeln, wie ihr es tut wenn es Jesus wäre?

Jesus ist Gottes Sohn, sein Kind genau wie dein Kind!

Ich bete für alle Leser/innen dieses Blogs das Gott euch die Wahrheit in eurer Herz legt, das ihr die Erkenntnis gewinnt die ihr braucht, um zu heilen und zu wachsen, so wie Gott euch haben will um mit euch gemeinsam die Hölle zu einem leeren und einsamen Ort für den Teufel und seine Dämonen zu machen! Amen

Seid reich gesegnet

Jessica

Wenn Du ein siegreiches Leben führen möchtest und Du Dir in allen Bereichen in Deinem Leben Zufriedenheit und Wachstum wünscht, dann habe ich das passende für Dich! Der siegreich leben online Kongress2018- der online Kongress für Christinnen!